Pflegeberatung ist eine Leistung der Pflegekasse.

Die Kosten für eine Pflegeberatung werden i.d.R. von ihrer Pflegekassen übernommen.

  • Schulungen für pflegende Angehörige nach § 45 SGB XI
  • Pflegeberatungsbesuche nach § 37,3 SGB XI
  • Pflegeberatung nach § 7a SGB XI

4 gute Gründe für eine unabhängige Pflegeberatung

 

1. Unterstützung bei Anträgen Als unabhängiger Pflegeberater unterstütze ich Sie bei sämtliche Anträgen. Im Vorfeld der Begutachtung hole ich alle dafür notwendigen Unterlagen ein und bereitet den Termin optimal vor.

3. Leistungsansprüche optimieren Nach Anerkennung der Pflegebedürftigkeit hole ich das Optimum Ihrer finanziellen Ansprüche heraus. Dabei kann es sich um mehrere tausend Euro pro Jahr handeln. Wenn sie bereits in einen Pflegegrad eingestuft sind, dann verschenken sie bitte kein Pflgegeld. Gerne berate ich sie zu allen Möglichkeiten der Leistungen der Pflegeversicherung.

2. Bei MDK-Begutachtung vor Ort. Als unabhängiger Pflegeberater kenne ich die Vorgehensweise, die der Gutachter anwendet um den Pflegebedarf zu bestimmen. Deshalb lenke ich das Gespräch, kann beruhigend auf den Pflegebedürftigen einwirken.

4. Transparente Kosten Lassen Sie sich professionell unterstützen. Als Experte weiß ich  am besten über Ihre Ansprüche Bescheid. Als unabhängiger Pflegeberater unterstütze ich Sie zu allen Fragen Rund um Leistungen der Pflegeversicherung. Die Kosten für eine Pflegeberatung trägt i.d.R. die Pflegekasse.

Die Begleitung bei der Einstufung in einen Pflegegrad oder bei einem Widerspruch gegen einen ablehnendne Bescheid der Pflegekasse,  durch eine pflegefachliche Stellungnahme ist eine private Leistung. Die Kosten hierfür müssen Sie selber tragen.

§§ Ich führe keine Rechtsberatung durch. §§

Ich bin Mitgleid im